Hessischer Bildungsserver / Gewaltprävention und Demokratielernen

Beratungsangebote des Projekts GuD

Stand 21.01.2021

im Kontext zum aktuellen Infektionsgeschehen mit dem Corona-Virus gilt weiterhin
für die Fortbildungs- und Beratungsangebote des Landes für Lehrkräfte und Schulen, dass bis zum 5. April 2021 keine Präsenzveranstaltungen stattfinden können. Geplante Veranstaltungen werden entweder in ein Online-Format umgewandelt oder verschoben. Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden entsprechend von uns informiert.

Weiterhin gilt, dass alle Fortbildungen mit Ausnahme der von der Landesregierung festgelegten Schwerpunktthemen („Medienbildung und Digitalisierung“ sowie „Unterstützung von Lehrpersonal an Grund- und Förderschulen“) grundsätzlich in der unterrichtsfreien Zeit stattfinden.

» » GuD-Fortbildungs- und Beratungsübersicht 1. Schulhalbjahr 2020-21

GuD bietet hessenweit bedarfs- und prozessorientierte Beratung,

  • für schulische Projekt- und Steuergruppengruppen, Schulleitungen und Einzelpersonen,
  • zur Unterstützung der schulischen Entwicklungsarbeit im Themenfeld „Gewaltprävention und Demokratielernen“,
  • in herausfordernden Situationen, z. B. sexualisierte Gewalt, Mobbing, Konflikte, Unterrichtsstörungen,
  • bei Veränderungsprozessen in Schule.

Die Beratung kann regional und/oder themenbezogen erfolgen, telefonisch oder digiital oder unter Einhaltung der Hygiene- und Abstansdregelung auch in Ihrer Schule

Anfragen an gud-projekt@kultus.hessen.de

 


Allgemeine Informationen  

Das Projekt "Gewaltprävention und Demokratielernen" versteht sich als Schulentwicklungsprojekt mit gewaltpräventiven und demokratiepädagogischen Schwerpunkten (Mediation / konstruktive Konfliktbearbeitung, soziales Lernen in Klassen, Klassenrat, buddY, kooperatives Lernen, Demokratielernen, Kinderrechte, Trainingsraum, PiT u.a.).


Zielsetzung:

Unser Ziel ist es, die Nachhaltigkeit und Wirksamkeit der schulischen Arbeit in diesem Feld zu fördern. Sie hängt wesentlich davon ab,
- inwieweit es einer Schule gelingt, außerschulische Unterstützung z.B. in Form von Fortbildungen in Anspruch zu nehmen, die in Inhalt und Form dem spezifischen schulischen Bedarf entsprechen und
- die vorhandenen Ansätze in diesem Themenfeld in den schulischen Alltag zu integrieren und die Kultur und Arbeitsstrukturen der Schule in diesem Sinne weiter zu entwickeln.


Beratungsangebote:

Unterschiedliche Beratungsangebote von GuD sollen Schulen, d.h. Projektgruppen, Schulleitungen und KollegInnen an dieser Stelle in ihrer Arbeit unterstützen:

-->  Beratung und Begleitung von Schulen in regionalen Prozessentwicklungsgruppenmehr...

-->  Beratungen auf Anfrage:   mehr...
-->  Einstiegs- und Orientierungsberatung:  mehr...
-->  Qualifizierungen, Beratung, Fortbildung für Schulleitungen:  mehr...
-->  Beratung und Begleitung von PiT-Schulen:  mehr... 

Einen Überblick bietet Ihnen auch der Flyer "Beratung GuD" .

 


Weitergehende Informationen:
Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Petra Becker
Mail: Petra.Becker@kultus.hessen.de
Gud-Projekt@kultus.hessen.de
Tel.: 069-38989-232