Hessischer Bildungsserver / Gewaltprävention und Demokratielernen

Beratungsangebote des Projekts GuD

Das Projekt "Gewaltprävention und Demokratielernen" versteht sich als Schulentwicklungsprojekt mit gewaltpräventiven und demokratiepädagogischen Schwerpunkten (Mediation / konstruktive Konfliktbearbeitung, soziales Lernen in Klassen, Klassenrat, buddY, kooperatives Lernen, Demokratielernen, Kinderrechte, Trainingsraum, PiT u.a.).


Zielsetzung:

Unser Ziel ist es, die Nachhaltigkeit und Wirksamkeit der schulischen Arbeit in diesem Feld zu fördern. Sie hängt wesentlich davon ab,
- inwieweit es einer Schule gelingt, außerschulische Unterstützung z.B. in Form von Fortbildungen in Anspruch zu nehmen, die in Inhalt und Form dem spezifischen schulischen Bedarf entsprechen und
- die vorhandenen Ansätze in diesem Themenfeld in den schulischen Alltag zu integrieren und die Kultur und Arbeitsstrukturen der Schule in diesem Sinne weiter zu entwickeln.


Beratungsangebote:

Unterschiedliche Beratungsangebote von GuD sollen Schulen, d.h. Projektgruppen, Schulleitungen und KollegInnen an dieser Stelle in ihrer Arbeit unterstützen:

-->  Beratung und Begleitung von Schulen in regionalen Prozessentwicklungsgruppenmehr...

-->  Beratungen auf Anfrage:   mehr...
-->  Einstiegs- und Orientierungsberatung:  mehr...
-->  Qualifizierungen, Beratung, Fortbildung für Schulleitungen:  mehr...
-->  Beratung und Begleitung von PiT-Schulen:  mehr... 

Einen Überblick bietet Ihnen auch der Flyer "Beratung GuD" .

 


Weiter gehende Informationen:
Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Petra Becker
Mail: petra.Becker@kultus.hessen.de
Tel.: 069-38989-232