Hessischer Bildungsserver / Gewaltprävention und Demokratielernen

Projektteam, Organisationsstruktur und Zuständigkeiten

Die Umsetzung der verschiedenen Unterstützungsmaßnahmen erfolgt durch ein Projektteam, das in den letzten Jahren eine entsprechende Angebotsstruktur aufgebaut, neue Fortbildungsformate entwickelt und erprobt hat und diese regional bzw. landesweit anbietet. Hierzu gibt es regionale Büros in Frankfurt, Marburg und Kassel.

Das Projektteam "Gewaltprävention und Demokratielernen" besteht aus neun Personen, die in unterschiedlichem Umfang in dem Projekt mitarbeiten (Flyer wird gerade aktualisiert):

Die Leitung des Projekts liegt bei Helmolt Rademacher (Frankfurt; Finanzen, strategische Ausrichtung, Koordination, Kooperationen, Trainer/innen).

Für Süd-, Mittel- und Nordhessen gibt es jeweils regional zuständige Landeskoordinator/innen, die zusätzlich auch inhaltliche Schwerpunkte vertreten: Region Süd Michaela Fichtner(Frankfurt; Mediation/konstruktive Konfliktbearbeitung; Ausbildung Schulmediator/in, Unterrichtsstörungen) und Angela Khosla-Baryalei (Frankfurt; Umgang mit Geflüchteteten, Diversität) und Regina Heil (Frankfurt; Klassenrat; Kinderrechte; Programme soziales Lernen / Sek I,) und Nikola Poitzmann (Frankfurt; Umgang mit sexualisierter Gewalt, Mobbing); Region Mitte Christian Wild (Marburg; stellvertretender Projektleiter; Koordination GuD-Prozessentwicklungsgruppen, Homepage, Qualitätsagentur); Karin Planz (Weilburg; soziales Lernen in der Berufsschule, Trainingsraum); Region Nord Angela Winderlich (Kassel; Klassenprogramme Grundschulen; Demokratielernen; Kooperatives Lernen; Koordination buddY).

Die organisatorische Abwicklung und Repräsentanz einiger übergreifender Themen obliegt Petra Becker (Frankfurt; Seminarorganisation, Finanzen, Projektanfragen, Homepage).

Das Projekt wird durch die Projektleitung (Leiter und Stellvertreter) mit Unterstützung des Gesamtteams gesteuert. Zentrale Vorgaben kommen aus dem Kultusministerium, das durch Herrn Dr. Jeck vertreten wird. Verschiedene Aufgaben, insbesondere der Entwicklung sind an Projektgruppen delegiert.

Die Erreichbarkeit der jeweiligen Ansprechpersonen finden Sie hier.

Eine enge Kooperation besteht mit Rolf Schuhmann als HKM-Beauftragten für Jugendmedienschutz.