Hessischer Bildungsserver / Gewaltprävention und Demokratielernen

Demokratielernen in der Schule; Dr. Viola Georgi

Die Erziehungswissenschaftlerin und Soziologin Dr. Viola B. Georgi, Autorin der Studie „Entliehene Erinnerung. Geschichtsbilder junger Migranten in Deutschland“ (2003), wurde vom Fonds „Erinnerung und Zukunft“ der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ beauftragt, die in Deutschland vorhandenen Erfahrungen zum Thema „Demokratie Lernen“ zu recherchieren und darzustellen. Viola Georgi gibt in ihrer Expertise einen Überblick über Leitbilder und Handlungsfelder von Demokratiebildung, skizziert das BLK-Programm „Demokratie lernen & leben“ als Beispiel bereits existierender Programme für Demokratiebildung in Deutschland und bietet einen Exkurs zu Aktivitäten auf internationaler Ebene.

Mit dem Schwerpunktkapitel „Demokratie Lernen in der Schule“ stellt die Autorin die wesentlichen Handlungsebenen - wie Projektlernen, Partizipationsformen in der Schule, die „Öffnung von Schule“ und Service Learning sowie Kooperation mit Institutionen der Zivilgesellschaft - vor. Abschließend skizziert sie Schulstrategien von zehn Programmschulen und beleuchtet dabei die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten. Das Thema Partizipation in der Schule konkretisiert sie am Beispiel der Gestaltung von „Schulverfassungen“.

Demokratie lernen in der Schule - Leitbild und Handlungsfelder; Georgi, Viola B. (2006) Berlin; Fonds „Erinnerung und Zukunft“ ; 62 Seiten. ISBN-10: 3-9810631-1-2, ISBN-13: 978-3-9810631-1-0

Die Studie kann hier als pdf - Datei heruntergeladen werden.